Teilprothesen
   
   
   
   

Teilersatz Teilprothesen Essen Gerschede

Teilprothesen Zahnarzt Essen

Teleskopprothese
Die Teleskopprothese bekommt ihren Halt durch Reibungshaftung zwischen exakt ineinander laufenden Innen- und Außenteleskopen. Das Innenteleskop wird durch Zementierung mit dem beschliffenen Zahnstumpf eng verbunden. Über den so vorbereiteten Zahn greift das Außenteleskop, das in die herausnehmbare Teilprothese eingearbeitet wird. So wird eine gute Verbindung und sichere Abstützung mit dem Restgebiss ermöglicht.

Geschiebeprothese
Sind für einen festsitzenden Zahnersatz nicht mehr genug Pfeilerzähne vorhanden oder kommt eine Implantatversorgung aus unterschiedlichen Gründen nicht infrage, gibt es trotzdem Alternativen, die eine deutlich bessere Ästhetik bieten als die einfache Klammerprothese.

Moderne Präzisionsgeschiebe ersetzen dabei die Klammern als Halteelemente und sind von vorn bzw. von der Seite nicht zu erkennen. Eine Geschiebeprothese wird über ein Präzisionsteil (Geschiebe) an den Restzähnen verankert. Dazu werden diese Zähne beschliffen und mit miteinander verblockten Kronen versorgt. An diesem Kronenblock wird das eine Teil des Geschiebes angebracht; das Gegenstück sitzt an der herausnehmbaren Prothese. Heute werden meist Präzisionsgeschiebe mit austauschbaren Kunststoffhülsen verwendet. Sie haben den Vorteil, dass sie erneuert werden können, wenn der Halt der Prothese einmal nachlässt.

Stegprothesen
Stegprothesen sind eine Kombination aus festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz. Zwei bis vier Zahnwurzeln oder Implantate werden mit einem Steg verbunden, auf den die herausnehmbare Prothetik aufgesetzt und eingerastet wird.

Das System garantiert eine stabile Verbindung und ist eine dauerhafte Versorgungslösung für herausnehmbaren Zahnersatz. Es wird heute überwiegend in der Implantatprothetik eingesetzt. So lassen sich beispielsweise Totalprothesen auf einem Steg sicher fixieren und befestigen und sorgen damit für mehr Sicherheit beim Essen, Sprechen und Lachen.

Zurück